Home / asiatische Gewürze / Chili – je kleiner, desto gemeiner

Chili – je kleiner, desto gemeiner

chili

 

Chili ist ein beliebtes Gewürz in der asiatischen Küche.

 

Chili kann frisch oder getrocknet als Chilipulver verwendet werden.

Weltweit gibt es tausende Chilisorten und jede hat ihr typisches Aroma. Es gibt sie in verschiedenen Farben wie grün, gelb, orange, rot, violett oder auch Züchtungen, die eine fast schwarze Farbe haben.

Chilis gibt es je nach Sorte in unterschiedlichen Größen. Eine Regel besagt: Je kleiner, desto schärfer.

Insbesondere scharfe Chilis enthalten 3 mal soviel Vitamin C wie Zitronen. Gesund ist auch die Schärfe der Chilis. Für die Schärfe ist das Capsaicin verantwortlich. Es hat keinen Geschmack sondern verursacht einen Hitze- und Schmerzreiz. Das Capsaicin regt die Speichelbildung an und verbessert die Verträglichkeit von Speisen.

 

Hier habe ich einen kleine Auswahl an Chili-Sorten für dich:

 

Kirschpaprika Sorte Cherry Bomb

Chili

 

Schärfegrad 1-5

Diese Sorte stammt aus Ungarn. Ihr sieht man die beißende Schärfe nicht an.

 

Jalapeno

chili

 

Schärfegrad 5-7

Sie stammen aus Mexiko. Sie eignen sich für Saucen, in Salaten oder auf Pizzen. Du kannst sie auch einlegen oder füllen.

 

Serrano

chili

 

Schärfegrad 6

Diese Chili stammt ebenfalls aus Mexiko. Sie ist mäßig scharf und hat einen Hauch von Süße. Sie passt gut zu Salaten, Salsa und in Füllungen für Tortillas.

 

Manzano

chili

 

Schärfegrad 8

Sie stammt auch aus Mexiko, hat eine stechende Schärfe und ist sehr feurig. Sie hat ein ausgeprägtes fruchtiges Aroma. Die Mexikaner essen sie mit Essig und Zwiebeln vermischt als Beilage zu Käsetortillia.

 

Thai Chili

chili

 

Schärfegrad 8

Wie der Name schon sagt, stammt diese Chili aus Asien. Diese scharfe Chili-Sorte kann grün oder auch rot geerntet werden.Sie ist unentbehrlich für die scharfe asiatische Küche.

 

Habanero

chili

 

Schärfegrad 10

Das ist eine extrem feuriger Chili aus Mexiko. Mit seinem komplexen fruchtigen Aroma ist er ein wichtiger Bestandteil vieler Hot Salsas und Saucen.

 

Willst du mehr Infos? Dann klick auf den Button!

 

Jetzt direkt zu PEPPERWORLD

 

Wie misst man die Schärfe von Chili?

Die offizielle Messeinheit sind Scoville Einheiten. Die Skala geht von 1 bis 10+.

Mild 0-2:                            100-1.500 Scoville Einheiten

Scharf 3-5:                       1.500-15.000 Scoville Einheiten

sehr scharf 6-8:               15.000-100.000 Scoville Einheiten

extrem scharf 9-10:        100.000-200.000 Scoville Einheiten

unmenschlich 10+ :     > 200.000 Scoville Einheiten

 

Beim Capsaicin Gehalt kommt es nicht nur auf die Sorte an, sondern auch auf die Wachstumsbedingungen wie Anbauort, Bodenverhältnisse, Witterung und vielem mehr.

Die meiste Schärfe sitzt in den Samen und den Scheidewänden. Die Aromastoffe befinden sich im Fruchtfleisch.

 

Wenn du nicht oft Chili isst, solltest du mit wenig Chili würzen. Lieber nachwürzen. Bei zu scharf geratenen Speisen kannst du Käse zerlaufen lassen und an die Speise geben. Etwas Milch oder Schmand hilft auch.

 

Tipp für die Verarbeitung von Chili:

Ziehe dir Einweghandschuhe über, wenn du Chili für dein Gericht vorbereitest und fasse dir auf keinen Fall in die Augen oder sonst wohin im Gesicht. Sollten dennoch deine Hände brennen, dann wasche sie mit Speiseöl ab. Wasser und Seife hilft nicht.

 

 

Wir benutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren. Wir aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Version zu sehen, die du sehen willst.

Schließen