Home / Allgemein / Vorteil Wok: das sollten Sie wissen

Vorteil Wok: das sollten Sie wissen

vorteil wok

  1. Vorteil fettarmes Kochen:

Ein entscheidender Vorteil ist, dass Sie nur sehr wenig Öl zum Braten oder Kochen im Wok benötigen.

Sie können sich fettarm und gesund ernähren. Das hilft beim Abnehmen oder um Ihren Cholesterinspiegel zu senken.

  1. Kurze Garzeiten:

Im Wok wird sehr heiß gegart. Der tiefste Punkt im Wok ist am heißesten. Nach oben zum Rand wird der Wok kälter. Durch das schnelle Rühren haben Sie den Vorteil, dass die Speisen nur kurz in der heißesten Zone des Woks sind und sehr schnell gar werden.

  1. Vitamine schonende Zubereitung:

Die kurzen Garzeiten haben außerdem den Vorteil, dass die Vitamine erhalten bleiben. Das Gemüse behält die Farbe und bleibt wunderbar knackig.

  1. Wokrand zum Warmhalten der Speisen:

Ich bruzzle zuerst das Fleisch. Wenn es schön knusprig ist, lege ich es zum warm halten am Wokrand ab. Saft, Fett oder Wasser gelangt so nicht zum Fleisch. Dann gebe ich das Gemüse in den Wok und gare es durch. Wenn das Gemüse fertig gegart ist, gebe ich die Beilage z.B. fertig gekochten Reis dazu und mische auch das Fleisch wieder unter. Das hat den Vorteil, dass alle Bestandteile des Gerichtes gegart und gleichmäßig warm sind.

  1. Leichtes Rühren:

Schnelles und leichtes Rühren der Speisen ist ein weiterer Vorteil des wokkens. Der Wok ist am Boden schmal und verbreitert sich zum Rand hin. Außerdem ist der Rand gegenüber einer Bratpfanne sehr hoch. So fällt beim Mischen und Rühren der Speisen nichts aus dem Wok.

Durch die Form des Woks geht das Garen und Kochen sehr viel schneller, vielseitiger und auch einfacher als mit einer gewöhnlichen Bratpfanne.

Der Wok wird langsam bis zur höchsten Stufe erhitzt, damit der Rand des Woks ausreichend Zeit hat, sich gleichmäßig zu erwärmen.

Da der Wok sehr heiß wird ist es wichtig, dass Sie Öl oder Fett von guter, hitzebeständiger Qualität verwenden. Achten Sie darauf, dass die Öle raffiniert sind. Kaltgepresste Öle setzen bei hohen Temperaturen gesundheitsschädliche Substanzen frei. Empfehlenswert sind Erdnussöl, Palmöl, Sonnenblumenöl, Kokosfett und Kokosöl.

Die hohe Hitze und das stetige schnelle Rühren der Speisen ermöglicht eine besonders schonende und aromatische Zubereitung Ihrer Lieblingsgerichte.

vorteil wok

Worauf muss ich bei einer Wokpfanne achten?

Die Wokpfanne ist in Asien ein universelles und weit verbreitetes Kochgefäß, das seine Ursprünge im 10. Jahrhundert hat. Traditionell wird in Asien im trichterförmigen Wok über offenem Feuer gekocht, gegart, gedünstet, gedämpft, gebraten und geschmort.

In der modernen westlichen Welt werden Wokpfannen verwendet, die einen breiteren ebenen Boden haben. Ansonsten sind sie genauso zum schnellen Rühren, schmoren, braten, kochen, dämpfen und dünsten geeignet wie die traditionellen asiatischen Woks.

Was ist der Unterschied zwischen einer Wokpfanne  und einer Bratpfanne?

Einen Wok können Sie viel höher erhitzen als eine normale herkömmliche Pfanne. Innen ist die Wokpfanne gewölbt und der Boden relativ klein. Der Wok hat unterschiedliche Temperaturbereiche. Im Zentrum ist er sehr heiß. Dort wird scharf angebraten. Der hohe Rand ist kühler und dient zum warmhalten der Speisen.

5 Wok Vorteile

Die klassische Bratpfanne hat einen flachen Boden, der die Hitze gleichmäßig verteilt. Dazu hat sie einen flachen bis mittelhohen Rand, der am Übergabg zum Pfannenboden abgerundet ist.

Bratpfanne

Was bedeutet „schnelles Rühren“?

Für das „schnelle Rühren“ ist die halbkugelige Form von Bedeutung. Das Gargut wird mit einem Pfannenwender oder Eßstäbchen vom Boden der Wokpfanne entlang der runden Wände in die Höhe befördert. Dann fällt es wieder zurück auf den heißen Boden. Bei dieser Garmethode berühren Gemüse, Fleisch oder Fisch nur für kurze Zeit den extrem heißen Boden und kühlen sofort wieder ab. Durch die große Hitze verschließen sich die Poren des Gargutes und durch das Rühren kühlt das Essen ab und verbrennt nicht.

Was muss ich beachten, wenn ich die Wokpfanne zum ersten mal benutze?

Vor der ersten Benutzung waschen Sie Ihre Wokpfanne mit heißen Wasser und etwas Spülmittel aus und trocknen sie ab. Danach wird ein Schuss Pflanzenöl in die Wokpfanne gegeben und mit einem Papier-Küchentuch verteilt, also eingeölt.

Muss ich meine Wokpfanne einbrennen?

Sicher haben Sie schon einmal gehört, dass Wokpfannen vor dem ersten Gebrauch eingebrannt werden sollen.

Unter einbrennen versteht man folgendes:
Der Wok wird heiß gemacht bis sie ihre Farbe ändert. Danach wird sie mit einem ölgetränkten Lappen ausgewischt.

Achtung: das müssen Sie nur bei original asiatischen Woks aus unbeschichtetem Stahlblech tun.

Tun Sie das mit anderen Wokpfannen, können Sie diese nach der Behandlung wegwerfen.

Fazit:
Moderne Wokpfannen müssen nicht eingebrannt werden!

Wie reinige ich meine Wokpfanne?

Wasser und etwas Spülmittel sind ausreichend. Einen beschichteten Wok sollten Sie niemals mit einem Topfkratzer bearbeiten oder mit einem Scheuermittel. Dadurch wird die Beschichtung zerstört.

Anschließend gut abtrocknen und mit einer dünnen Ölschicht einreiben.

Wenn Sie diese Pflegehinweise beachten, haben Sie lange Freude an Ihrem Kochgeschirr.

Wir benutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren. Wir aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Version zu sehen, die du sehen willst.

Schließen